Jetzt Gehirntraining kostenlos starten Training starten

Der Stroop Test

Ausgezeichnet vom Bundesministerium für GesundheitDer Stroop Test geht auf das Jahr 1935 zurück. Damals wurde dieser Name zum ersten Mal erwähnt. Es handelt sich um einen Test, welcher heute noch häufig angewendet wird. Aus diesem Grund, werden einem zahlreiche Möglichkeiten online angeboten, solch einen Stroop Test durchzuführen. Es geht hierbei vor allem um das richtige Zuordnen von Farben und Bildern. Dabei spielt vor allem die Reaktionszeit eine wichtige Rolle.

Im Alltag sind die Meisten immer Farben ausgesetzt. Das Beste Beispiel von ständigem Farbwechsel stellen Ampeln dar. Da sich der Kopf aber seit Kinderzeiten daran gewöhnt hat, wurden diesen Farben auch bestimmte Verhaltensweisen zu geschrieben. Bei Rot müssen die Fußgänger stehen bleiben und bei Grün dürfen sie über die Straße. Doch was passiert, wenn das vermeintliche Grundverständnis über Farben beeinträchtigt wird. Was ist los, wenn der Apfel plötzlich Blau und nicht mehr Grün ist? Eines ist sicher, es handelt sich beim Stroop Test nicht nur um einen Test, der die Gehirnleistung verbessert, sondern um viel mehr. Ein solcher Stroop Test kann wie folgt aufgebaut sein.

So kann ein Stroop Test aufgebaut sein

Es werden einem verschiedene Farben in Formen gezeigt, in der Regel sind das X-Zeichen. Die Zeichen sind aber im Grunde genommen egal. Wichtig ist, dass alle gleich aussehen, aber in unterschiedlichen Farben nebeneinander angeordnet sind. Dann kann der Stroop Test auch schon beginnen. Nun müssen die Farben der X-Zeichen der Reihe nach, so schnell wie nur möglich aufgesagt werden. Solch eine Reihe hat im Schnitt fünf verschiedene Farben und zehn Spalten. Es kann sich je nach Stroop Test natürlich ändern. Doch diese Übung mit dem X, oder ähnlichen Zeichen ist noch keine wirkliche Herausforderung für das Gehirn, Wer sich einem ernsthaften Stroop Test unterziehen möchte, der sollte das gleiche Spiel mit Wörtern machen.

Angelehnt an den Stroop Test

Allerdings gibt es bei diesem etwas schwierigeren Stroop Test ein kleines Hindernis zu bewältigen. Zwar ist dieser Ablauf bei diesem Stroop Test exakt gleich, dennoch hat sich etwas verändert. Das Wort Gelb, steht nun in Grün dar und Gelb ist nun Rot. Eine große Verwechslungsgefahr besteht also von nun an. Wer dann diesen Stroop Test durchführt, wird schnell an seine Grenzen stoßen.

Das "verhaspeln" gab dem Test seinen Namen

Doch warum nennt sich dieser Test nun eigentlich Stroop Test? Das ist ganz einfach. Beinahe Jeder kommt ins stocken, oder verhaspelt sich. Der Kopf liest etwas anderes, als das Auge sieht. Ein verhaspeln ist also vorprogrammiert. Dieser Effekt wird dann in der Wissenschaft Stroop genannt. Das Lesen ist normalerweise eine Funktion, welche ganz automatisch abläuft. Diese kann aber mit einem Stroop Test unterdrückt werden, da nur noch das gesagt wird, was nicht gelesen wird. Dennoch ist ein Stroop Test schwer, da die Augen eben auch das Wort sehen. Sich dabei nur auf die Farbe zu konzentrieren ist demnach nicht leicht. Kein Wunder also, warum auch die Werbebranche auf diesen Effekt setzt. Somit sind es vor allem Wörter in Signalfarben, welche sofort die gewünschte Aufmerksamkeit erzeugen. Damit können sogar richtige Wortspiele entstehen. Wenn immer also eine Werbetafel, oder ein Plakat von bekannten Firmen zu sehen ist, greift dieser Effekt. Im Grunde genommen handelt es sich hierbei meistens um eine klare und nicht verwechselbare Botschaft. Ein gutes Beispiel hierbei ist, "wer das liest, ist blöd". Generell möchte Jeder vermeiden, blöd zu sein, doch da das automatisch mitgelesen wurde, was klar in der Aussage verneint wurde, wurde es dennoch gemacht.

Es gibt auch Ausnahmen

der stroop test von NeuroNation

Doch nicht immer stören Faktoren die Wahrnehmung. Zwar sollte nicht während dem Autofahren telefoniert werden, aber ein Gespräch mit dem Beifahrer ist ohne Weiteres möglich. Sich auf eine Sache zu konzentrieren und zeitgleich etwas Anderes machen, ist also auch möglich. Der eigentliche Stroop Test kommt aber gerade deshalb zustande, wenn sich zwei Faktoren überschneiden. Also das gelesene Wort und die gesehene Farbe. Es wird nämlich auf den Stimmapparat der Fokus ausgerichtet. Es möchte die Farbe gesagt werden, welche geschrieben steht, aber in Wirklichkeit sehen die Augen eine ganz andere Farbe. Beim Stroop Test ist es also immer ein Wechselspiel zwischen widersprüchlicher Bedeutung und Reaktionen. Doch dies kann trainiert werden. Mit einem Gedächtnistest kann vor allem die Konzentration besser werden.

Sehr viele Rätsel setzen auf diesen Effekt

Es gibt im Übrigen auch bei Rätseln diese Möglichkeit eines Stroop Test. In so manchem Rätselheft werden demnach gern auch mal Rätselwörter in unterschiedlichen Farben dargestellt, welche einen in die Irre führen sollen. Wer hierbei einen kühlen Kopf bewahren kann, hat den Schlüssel schon bald raus und muss sich wegen einer Farbe bzw. Wort nicht mehr beirren lassen.

Um noch mal auf den Test zurück zu kommen. Der Grund, weshalb solche Fehler entstehen, liegt darin, dass das Gelesene meistens schneller von dannen geht, als die Wahrnehmung. Da das Lesen schon im Kindesalter geübt wurde, ist es ein automatischer Prozess, welcher sich nur schwer beeinflussen lässt. Wenn ein solcher Stroop Test durchgeführt wird, kann es also über verschiedene Schwierigkeitsgrade gehen. Es kann auch eine gute Übung sein, wenn andere Dinge aus dem Alltag damit verknüpft werden. Wenn z. B. verschiedene Symbole wie Bananen oder Äpfel bzw. anderes Obst verwendet wird und dies auch noch in einer anderen Farbe. Also blaue Bananen und lila Äpfel. Nach Farbe zu ordnen oder einfach schwierigere Wörter zu benutzen, kann als zusätzliche Herausforderung angesehen werden.

Den Stroop Test kostenlos auf NeuroNation durchführen

NeuroNation ist eine interaktive Plattform für wissenschaftliches Arbeitsgedächtnistraining. Wir bieten Ihnen über 60 Übungen in den 5 Bereichen Sprache, Rechnen, Logik, Gedächtnis und Sensorik. Der Stroop Test zählt zu letzterer Kategorie und kann kostenlos auf NeuroNation durchgeführt werden. Die dazugehörige Übung nennt sich Farb Verwirrung und trainiert insbesondere:

  • Die Kontrolle automatisierter Reaktionen
  • Aufmerksamkeit und Konzentration
  • Farberfassung
  • Geschicklichkeit im Umgang mit Störungen
  • Ablenkung zu vermeiden

Gern können Sie den Stroop Test "Farbverwirrung" und über 12 weitere Gehirntraining-Übungen kostenfrei auf NeuroNation testen. Das Trainingsprogramm wird in Zusammenarbeit mit Neurowissenschaftlern erstellt und getestet.

Testen Sie sich

Anmelden