Die mathematische Leistung lässt sich durch Gehirntraining verbessern - in Studien nachgewiesen

Häufig hängen schlechte mathematische Leistungen mit einem schwachen Arbeitsgedächtnis zusammen, so berichten erfolgreiche Studien der modernen Hirnforschung. Die Konsequenz daraus: Wird das Arbeitsgedächtnis trainiert und verbessert, steigern sich die logisch-mathematischen Leistungen ebenso. Warum das so wichtig ist?

Training starten

Etwa 4 bis 5 von 30 Schülern haben Probleme in der Mathematik. Das wiederum kann zu sehr hohem Druck und einer ungesunden Selbsteinschätzung führen. Um dem entgegenzuwirken, kann ein Gehirnjogging in Anspruch genommen werden, dass nicht nur die mathematische Leistung, sondern die Lernfähigkeit im Allgemeinen trainiert.

Studien zum Thema Mathematische Leistung

Studie: Führt ein verbessertes Arbeitsgedächtnis zu einer besseren mathematischen Leistung? und Erzeugt ein personalisiertes Gehirntraining höhere Steigerungen?

Resultat: Eine Studie der Universität von Northumbria in Newcastle Upon Tyne. Die Kinder, die das adaptive Training durchführten, konnten sich im Vergleich zu den Kindern, die das unpersonalisierte Training durchführten stark steigern. Sie verbesserten das verbale und räumlich-visuelle Kurzzeit-, und Arbeitsgedächtnis. Im Follow-Up zeichnete sich eine Steigerung der logisch-mathematischen Fähigkeiten ab.
Quelle: Holmes J., Gathercole S. E., Dunning D. L. (2009). Adaptive training leads to sustained enhancement of poor working memory in children. Dev. Sci. 12, F9–F15. doi: 10.1111/j.1467-7687. 2009.00848.x

Interessieren Sie sich für die anderen Auswirkungen? Hier geht es zu den einzelnen Wirkungsbereichen:

» Zur Übersicht

Training starten

Anmelden

Sign in with Google