Gutes Arbeitsgedächtnis verhilft zu mehr Glück

Training starten

Schätzungen zufolge leiden weltweit inzwischen circa 350 Millionen Menschen unter einer Depression. Bis zum Jahr 2020 werden Depressionen und affektive Störungen laut Weltgesundheitsorganisation weltweit die zweithäufigste Volkskrankheit sein. Wissenschaftler aus aller Welt forschen an einem Wundermittel gegen dieses Leiden – und werden nach und nach fündig.

Optimismus gibt Hoffnung

Auf der Suche nach einer Lösung haben Forscher von der University of North Florida 2.000 Freiwillige im Alter zwischen 16 und 79 Jahren untersucht. Dabei wurden sie nicht nur gewöhnlichen Tests unterzogen, sondern auch über ihre Einstellung zu ihrer Zukunft und ihre innere Stimmungslage befragt.

Dabei konnten drei wichtige Erkenntnisse festgehalten werden:

1. Das Alter ist oft dafür verantwortlich, wie optimistisch ein Mensch ist. So haben Jugendliche höhere Pessimismuswerte gezeigt als die erwachsenen Teilnehmer der Studie. Der Grund dafür ist, dass wir mit dem Alter lernen, unsere Ängste zu überwinden, und mehr Selbstvertrauen aufbauen.

2. Die Lebenseinstellung bestimmt, ob ein Mensch zu Depressionen neigt. Fast 85% der depressiv gestimmten Teilnehmer hatten ausgeprägt pessimistische Erwartungen an ihre Zukunft. Sätze wie „Wenn etwas schief gehen kann, dann tut es das auch“ und „Ich glaube nicht, dass alles so passiert, wie ich es gern hätte“ gehörten für viele zur Standardhaltung.

3. Die Stärke des Arbeitsgedächtnisses entscheidet, ob ein Mensch dazu in der Lage ist, seine Gedanken in optimistische Richtung zu lenken. Die Studie hat gezeigt, dass Menschen mit einem stärkeren Arbeitsgedächtnis ihre Zukunft stets positiver betrachtet haben und folglich weniger Depressionsanfälligkeit zeigten.

Arbeitsgedächtnis stärken und glücklich leben

Es liegt in der Natur des Menschen, sich als Erstes auf negative (=gefährliche) Ereignisse zu konzentrieren. Jedoch versteckt sich das Geheimnis eines glücklichen und entspannten Lebens in der Fähigkeit, diesem Urinstinkt zu widerstehen. Durch wissenschaftliches Arbeitsgedächtnistraining können Sie mehr Kontrolle über Ihre Gedanken und Erwartungen gewinnen und optimistischer in die Zukunft blicken.

Schützen Sie sich gegen winterliche Stimmungsschwankungen und Depressionen mit dem Arbeitsgedächtnistraining von NeuroNation. In einer Studie, die NeuroNation zusammen mit dem Fachbereich für allgemeine Psychologie der Freien Universität Berlin durchgeführt hat, wurde die Wirksamkeit unseres Arbeitsgedächtnistrainings wissenschaftlich nachgewiesen.

Starten Sie schon heute Ihr Glückstraining und machen Sie sich das Leben schön – in nur 15 Minuten Training pro Tag!

Training starten

Quellen:

[1] “Does Working Memory Mediate the Link Between Dispositional Optimism and Depressive Symptoms?” by Tracy Packiam Alloway and John C. Horton in Applied Cognitive Psychology. [2] University of North Florida “Working Memory May Play Tole in Coping With Negaitve Events.” NeuroscienceNews.

Anmelden

Sign in with Google