Intelligenz ist ein Karrierefaktor

Seit Jahrzehnten beschäftigt sich die Wissenschaft mit der Frage, wie Intelligenz mit beruflichem Erfolg zusammenhängt. Über Jahre hinweg zeigt sich der Zusammenhang deutlich: Je intelligenter eine Person ist, desto wahrscheinlicher ist sie auch beruflich erfolgreich — und umgekehrt. Wie es Ihnen einfacher fällt im Alltag den Überblick zu behalten und im Beruf durchzustarten.

Training starten

Auch neueste Zahlen der Bundesanstalt für Arbeit bestätigen diesen Zusammenhang: Während Chemiker und Augenoptiker einen durchschnittlichen IQ von 114 beziehungsweise 113 haben, liegt der IQ von Lagerarbeitern und Packern bei 94 und 88. Die amerikanische Psychologieprofessorin Linda Gottfredson von der University of Delaware betont, dass es zwar häufig vorkomme sehr intelligente Menschen in Berufen zu finden, in denen keine Ausbildung notwendig ist. Umgekehrt sei es aber nahezu unmöglich, Karriere in akademischen Berufen zu machen, ohne intelligent zu sein.

Neben Intelligenz spielt auch Persönlichkeit eine Rolle

Multitasking

Natürlich ist Intelligenz nicht der alleinige Faktor, der darüber bestimmt, ob Menschen im Beruf erfolgreich sind, oder nicht. Die Ergebnisse der Perry-Studie sowie der Personalberatung Heidrick & Struggles zeigen, dass auch Persönlichkeitseigenschaften eine wichtige Rolle bei der beruflichen Karriere spielen. Insbesondere emotionale Stabilität – die Fähigkeit, sich durch Kleinigkeiten nicht aus der Bahn werfen zu lassen – sowie Ehrgeiz und Sozialkompetenz kommen große Bedeutung zu. Doch auch in diesen Studien zeigte sich, dass Intelligenz eine Voraussetzung ist um in Berufen eine hohe Karriereleiter zu erklimmen.

Zwei Bestandteile von Intelligenz

Um zu verstehen, wieso Intelligenz so bedeutend für den Erfolg ist, ist es wichtig zu verstehen, was Intelligenz eigentlich ist. In der Psychologie hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass Intelligenz aus zwei Teilen besteht:

  • Kristalline Intelligenz: Diese Form der Intelligenz beschreibt das Wissen, das sich Menschen im Laufe ihres Lebens aneignen. Ein Beispiel für kristalline Intelligenz ist das Wissen über die Hauptstädte dieser Welt.
  • Fluide Intelligenz: Unter fluider Intelligenz versteht man die Fähigkeit mehr oder weniger schnell mit neuen Situationen zurechtzukommen und sich mit neuen Inhalten schnell vertraut zu machen. Eine Person mit hoher fluider Intelligenz findet sich beispielsweise sehr schnell mit neuen Anforderungen im Beruf zurecht.

Anforderungen im Berufsleben nehmen ständig zu

In der heutigen Zeit nehmen die Ansprüche an den Beruf ständig zu. Während es vor einigen Jahrzehnten noch viele Arbeitsplätze im verarbeitenden Gewerbe gab, für die letztlich keine Qualifikation notwendig war, sind diese Jobs heute nur noch spärlich gesät. Heute ist die Vielfältigkeit von Berufen viel größer; ständig gibt es Veränderungen, auf die es zu reagieren gilt; neue Technologien ersetzen alte; auf Flexibilität wird in vielen Betrieben großer Wert gelegt.

Studie beweist: Fluide Intelligenz lässt sich steigern

Der Umgang mit Veränderungen, das Einarbeiten in neue Technologien, sowie Flexibilität sind genau die Eigenschaften, die fluide Intelligenz beschreiben. Von dieser Sachlage ausgehend entwickelte die Psychologin Dr. Susanne Jaeggi von der UC Irvine, ein Trainingsprogramm, das darauf abzielt die fluide Intelligenz zu steigern. In der Studie wurden 70 Versuchspersonen in zwei Gruppen unterteilt. Während die eine Gruppe 8 beziehungsweise 19 Tage lang das von Frau Jaeggi entwickelte Gehirntraining absolvierte, trainierte die andere Gruppe nicht. Vor und nach dem Training wurden den Versuchspersonen standardisierte psychologische Tests vorgegeben.
Intelligenzübung N-ZurückDie Ergebnisse waren eindeutig: Durch das Gehirntraining steigerte sich die Fähigkeit schlussfolgernd zu denken deutlich. Außerdem zeigte sich, dass die Wirkung des Trainings mit der Dauer des Trainings zunahm. Die Versuchspersonen, die 19 Tage lang trainierten, profitierten mehr, als die Versuchspersonen, die nur 8 Tage lang trainierten. Es ist also möglich mit Gehirntraining die fluide Intelligenz zu steigern.

Lassen Sie sich nicht abhängen - steigern Sie Ihre Intelligenz mit NeuroNation

Die Übung, mit der die Versuchspersonen trainierten, entspricht der 2-Back Übung von NeuroNation, bei der ständig mehrere Gegenstände im Gedächtnis behalten und miteinander abgeglichen werden müssen.

Da diese Übung, wie die über 60 anderen Intelligenz-Rätsel und Übungen von NeuroNation auch, personalisiert ist, entspricht die Anforderung stets ihren Fähigkeiten. Sie haben es also selbst in der Hand. Trainieren Sie mit Neuronation und starten Sie 2014 im Beruf durch.

Training starten

Quellen:

Jaeggi, Susanne M., Studer-Luethi, B., Buschkuehl, M., Su, Y-F., Jonides, J., & Perrig, W. J. (2010). The relationship between n-back performance and matrix reasoning - implications for training and transfer. Intelligence, 38 (6), 625–635.

Anmelden

Sign in with Google