Studie zeigt: NeuroNation verbessert das Arbeitsgedächtnis

Training starten

Der „Arbeitsbereich Allgemeine Psychologie und Neuropsychologie“ der Freien Universität Berlin hat unter der Leitung von Prof. Dr. Niedeggen in einer Studie gezeigt, dass das Arbeitsgedächtnis-Training von NeuroNation wirksam ist.

Die Teilnehmer der Studie wurden nach der Trainingsphase nicht nur in den trainierten Übungen, sondern auch in untrainierten Tests, in denen das Arbeitsgedächtnis gefordert war, deutlich besser. Das ist entscheidend für die Effektivität des Trainings im Beruf und Alltag.

Was ist das Arbeitsgedächtnis?

Das Arbeitsgedächtnis ist dafür verantwortlich, dass man sich Informationen kurzzeitig merken und verarbeiten kann. Es ist im Alltag und Beruf von größter Bedeutung, denn davon hängt es ab, wie schnell wir neue Informationen erfassen, auftretende Probleme lösen und notwendige Entscheidungen treffen. Sei es eloquentes Argumentieren während einer wichtigen Präsentation oder einfaches Verfassen einer Einkaufsliste - unser Arbeitsgedächtnis übt großen Einfluss auf alle Bereiche unseres Lebens aus.

Wie sah die Studie aus?

Die vierwöchige Studie wurde an fast 30 Teilnehmern durchgeführt, die in zwei Gruppen aufgeteilt wurden: Die erste Gruppe war die Arbeitsgedächtnis-Gruppe und hat täglich ca. 30 Minuten mit Arbeitsgedächtnis-Übungen von NeuroNation trainiert, wie, z.B., 2-Back oder Parita. Diese Übungen wurden zusätzlich speziell so konfiguriert, dass das Training im Verlauf der Zeit intensiver und anspruchsvoller wurde.

Die zweite Gruppe war nicht etwa eine untätige Kontrollgruppe, wie oft in Studien der Fall, sondern eine aktive Mnemotechnik-Gruppe, d.h., sie hat täglich in etwa gleichviel trainiert, aber hauptsächlich die Anwendung von Merktechniken (Mnemotechniken). Da auch dabei die Aufmerksamkeit gefragt ist, wurden täglich ca. 12 Minuten Konzentrationsübungen von NeuroNation trainiert, z.B., Blitzblick, aber keine Arbeitsgedächtnis-Übungen.

Vor und nach 4 Wochen täglichem Training wurden die Teilnehmer beider Gruppen anhand standardisierter neuropsychologischer Tests untersucht.

Was waren die Ergebnisse?

Die Arbeitsgedächtnis-Gruppe war nach der Trainingsphase deutlich besser in den untrainierten Tests, in denen das Arbeitsgedächtnis gefordert war, als die Mnemotechnik-Gruppe.

Umgekehrt gelang es der Mnemotechnik-Gruppe nicht, eine deutliche Verbesserung beim dauerhaften Behalten von Informationen zu erzielen, zumindest im Vergleich zur entsprechenden Leistung der Arbeitsgedächtnis-Gruppe.

Schlussfolgerung: NeuroNation wirkt

Das Arbeitsgedächtnistraining von NeuroNation ist wirksam. Nach dem Training verbessert sich das Arbeitsgedächtnis generell, also auch in Arbeitsgedächtnis-Aufgaben, die vorher nicht trainiert wurden. Nur durch solche Transfer-Effekte kann man den Erfolg auch im Beruf und Alltag spüren - dies ist NeuroNation erfolgreich gelungen.

Training starten

Quellen:

Zeitschrift für Neuropsychologie, 23(3), p 149, 2012

Anmelden

Sign in with Google