Jetzt Gehirntraining kostenlos starten Training starten

Ursachen einer Dyskalkulie

Ursachen einer Dyskalkulie




Bei einer Dyskalkulie handelt es sich um eine Störung des arithmetischen Gedächtnisses. Es gibt sie in vielen Formen und auch Ihre Ausprägung kann stark von Person zu Person schwanken. Dabei kann es jedoch eine Vielzahl von Ursachen für eine Dyskalkulie geben.

Die Ursachen einer Dyskalkulie

Im Allgemeinen sind die 3 häufigsten Ursachen einer Dyskalkulie folgendes

  • Physischer Schaden des Gehirns
  • Schlecht ausgeprägtes arithmetisches Gedächtnis
  • Schlechte verknüpfung der verschiedenen Gehirnareale

Der erste Fall ist besonders dramatisch und ist häufig bei Menschen mit Schlaganfällen zu beobachten. Durch äußere Einwirkungen oder Unterversorgung des arithmetischen Gedächtnisses ist ein großer Teil des Zellgewebes abgestorben. Die Zellen werden zwar mit der Zeit neu gebildet, dieser Vorgang kann aber viele Jahre andauern. Hier kann nur eine langfristige professionelle Therapie helfen, die die Bildung neuer Nervenzellen beschleunigt und fördert.

Kinder mit Dyskalkulie

Die anderen beiden Fälle sind zumeist bei Kindern zu beobachten. Durch geringe Auseinandersetzung mit Zahlen in jungen Jahren kann es zu einer Verkümmerung des arithmetischen Gedächtnisses kommen. Doch es kommt auch häufig vor, dass sich unser arithmetisches Gedächtnis langsamer ausbildet als andere Teile des Gehirns. Hier kann es ebenfalls zu einer Dyskalkulie oder Matheschwäche kommen. Allerdings gelten diese Fälle heutzutage als leicht behandelbar.

Behandlung der Dyskalkulie

Zumeist wird in einer Behandlung durch Psychologen/Psychater das arithmetische Gedächtnis gefördert und verstärkt, so dass es sich schneller ausprägt. Doch heutzutage werden alternative Behandlungsmethoden immer beliebter. Eine häufig angewandte Methode ist das sogenannte Gehirntraining. Hier wird besonders das Arbeitsgedächtnis trainiert, der Teil, der für die Aufnahme und Verarbeitung von Zahlen zuständig ist.

Gehirntraining

Auf NeuroNation bieten wir ein professionelles Gehirntraining an. Mit insgesamt 50 verschiedenen Übungen, die in Zusammenarbeit mit Neuropsychologen und Wissenschaftlern entstanden sind, können wir ein umfangreiches, individualisiertes und vor allem spannendes Training anbieten. Unsere Übungen helfen dabei psychische Krankheiten wie Dyskalkulie oder Legasthenie zu behandeln und können große Fortschritte erzielen. Natürlich sollte Gehirntraining eher als Zusatz zu einer normalen Behandlung genutzt werden, da so die größten Fortschritte erzielt werden.

Ursachen der Dyskalkulie

Probieren Sie unsere Übung Blitzblick kostenlos und ohne Anmeldung aus!

» Jetzt mehr über die Behandlung einer Dyskalkulie erfahren

Anmelden

Sign in with Google